Inhalt

Laufende Projekte

Vollsanierung der Theo-Wilkens-Halle und Bau einer Schützenausstellung

Im Sommer 2020 wurde eine europaweite Ausschreibung der Planungsleistung für die Vollsanierung der Theo-Wilkens-Halle als Gemeinbedarfseinrichtung sowie für den Bau einer Schützenausstellung durchgeführt. Im Oktober 2020 konnte dem Planungsbüro BothmerHübner Partnerschaft mbB aus Hetendorf der Auftrag erteilt werden.

In einem ersten Schritt war die Aufnahme der wesentlichen Eckdaten des 1903 (ältester Gebäudeteil) erbauten Gebäudes, der Schießhalle von 1957 und der weiteren Anbauten aus den Jahren 1966 und 1997 vorzunehmen. Erste Entwürfe entstanden im Anschluss daran, die trotz coronabedingter Widrigkeiten, in den letzten Monaten, unter Einbeziehung der Schützen als zukünftiger Hauptnutzer, konkretisiert werden konnten.

In den kommenden Monaten wird der final abgestimmte Entwurf der städtischen Bauaufsicht zur Genehmigung vorgelegt. Nach Genehmigung und Ausschreibung der Baumaßnahme sollen die Arbeiten in Abhängigkeit zu den Veranstaltungsterminen des Schützenfestes beauftragt und durchgeführt werden. Es wird mit einer Bauzeit von 12 Monaten gerechnet.

Parallel zu der Vollsanierung der Theo-Wilkens-Halle wird mit gleicher Intensität die Planung des Baus der Schützenausstellung vorgenommen. Auch hier erfolgt die Planung in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem zukünftigen Nutzer. Anders als die Vollsanierung der Theo- Wilkens- Halle kann die Baumaßnahme allerdings nach Bauantrag und Ausschreibung umgehend beginnen.